Im Griff des Seeadlers

Seeadler mit erbeutetem Fisch
Ein männlicher Seeadler (Haliaeetus albicilla) beim Abflug mit einem erbeuteten Aal. Das Foto entstand in der Nähe eines Seeadlerhorstes im Naturpark Feldberger Seenlandschaft in Mecklenburg-Vorpommern. © Holger Rüdel

Seeadler sind mit einer Flügelspannweite von bis zu 2,5 Metern mächtige Vögel. Und diese “Könige der Lüfte” haben nicht nur eine respekteinflößende Größe, sondern vor allem wirksame Waffen: einen ausgeprägten Schnabel und kräftige, scharfe Krallen. Deshalb entgleitet ihnen nur selten die Beute, wenn sie lebende oder tote Fische im gezielten Anflug an der Oberfläche des Gewässers packen und rasch davonfliegen.

Die Jagd des Seeadlers auf Fische mit eigenen Augen verfolgen zu können, ist ein aufregendes Erlebnis. Und wenn es dann noch gelingt, diese Szenen im Foto einzufangen, wird das Ereignis unvergesslich.

Bei meiner Exkursion in die Feldberger Seenlandschaft Anfang Mai 2017 hatte ich dieses doppelte Glück: Ich konnte nicht nur den imposanten Anflug eines Seeadlers auf einen erspähten toten Aal vom Boot aus miterleben und im Bild festhalten, sondern auch seinen sicheren Zugriff auf die Beute und das Davonfliegen zum “Landeplatz” am Ufer des Breiten Luzin. Das alles geschah innerhalb weniger Sekunden – keine Zeit also für Experimente mit Kamera und Objektiv!

Technik und Fotoglück

In der Fotografie von fliegenden Vögeln und anderen sich schnell bewegenden Motiven musst du dein Equipment mit schlafwandlerischer Sicherheit beherrschen, um Treffer zu erzielen, sonst hast du keine Chance! Im Fall meiner Seeadler-Serie zahlte sich aus, dass ich vor der Fahrt nach Feldberg mit dem neuen Super-Telezoom SP 150-600 G2 von Tamron ausgiebig im Hafen von Eckernförde bei der Fotojagd auf Silbermöwen trainiert hatte. Insofern fehlte dann nur noch das kleine Quentchen Glück für den “goldenen Schuss” beim “König der Lüfte” am Breiten Luzin …

Großer Dank gebührt dem Naturpark-Ranger Fred Bollmann, der es uns Wildlife-Fotografen mit seiner ornithologischen Kompetenz und seiner Ausdauer bei den Exkursionen auf seinem Elektroboot ermöglicht, solche spannenden Momente der Natur zu erleben und im Bild festzuhalten!

Technische Daten: Nikon D610 mit Tamron SP 150-600mm F/5-6.3 Di VC USD, 550 mm, 1/2000 Sekunde, Blende 8, ISO 3600 (ISO-Automatik)

 

Meine Fotografien als FineArt-Prints bestellen – hier geht’s zum Online-Shop: shop.holger-ruedel.de
Seitenleiste Schließen