Lightroom Tipps und Tricks: Mit der Stapelumbennung Dateinamen schnell ändern

Screenshot Lightroom Stapelumbennenung. Über dem roten Pfeil befindet sich das versteckte Menü.
Screenshot Lightroom Stapelumbennenung. Über dem roten Pfeil befindet sich das versteckte Menü. © Holger Rüdel

Wer viel fotografiert, kennt das Problem: Nach einem langen Shooting importierst du Dutzende, Hunderte oder über tausend Bilddateien in deinen Lightroom-Katalog. Sie alle besitzen einen kryptischen Dateinamen, bei Nikon zum Beispiel „_DSC9537.NEF“. Das stört bei der Sichtung der Motive überhaupt nicht. Lästig wird es nur, wenn die ausgewählten Aufnahmen für den Lightroom-Katalog, eine Webgalerie oder einen Auftraggeber umbenannt werden müssen und es hier um größere Bildmengen geht. Natürlich – wer viel Zeit hat, kann das händisch erledigen und jede Bilddatei über das Feld „Dateiname“ im Bibliothek-Modul von Lightroom einzeln umbenennen. Das ist aber nach spätestens zwei, drei Dutzend Fotos eher eine frustrierende Aufgabe …

Die Stapelumbennung in Lightroom nutzen!

Warum so mühsam, wenn es doch viel eleganter und zeitsparender geht! Dazu müssen wir ein verstecktes Werkzeug im Bibliothek-Modul „scharf schalten“: die Stapelumbenennung. Dieses Tool verbirgt sich rechts neben dem Feld „Dateiname“ und wird sichtbar, wenn wir auf das kleine unscheinbare Menü mit den drei waagerechten Linien klicken. Dieses Menü enthält ein Submenü in Dropdown-Form, das zahlreiche Möglichkeiten bietet, die gewünschte Umbenennung großer Bildmengen mit verschiedenen Variablen über einen Dateinamenvorlagen-Editor zu gestalten und zu automatisieren. Diesen Editor erreichen wir über den Auswahlpunkt „Benutzerdefiniert“ im Dropdown-Menü. 

Screenshot Lightroom Stapelumbennenung
Screenshot Lightroom Stapelumbennenung mit dem geöffneten Dropdown-Menü und dem Dateinamenvorlagen-Editor © Holger Rüdel

Wichtig: Soll die Umbennnung textliche Elemente enthalten, sind die entsprechenden Angaben in einem ersten Schritt in das Feld „Benutzerdefinierter Text“ im Dropdown-Menüfenster einzutragen. Voraussetzung für eine erfolgreiche Stapelumbennung ist natürlich, dass wir die betreffenden Dateien vorher ausgewählt haben (Windows: Strg + A).  Sonst bleibt alles, wie es war …

Viele versteckte Tools und Optionen in Lightroom

Fazit: Die Stapelumbennung ist ein mächtiges Tool, das die Bearbeitung größerer Bildmengen im Bibliothek-Modul von Lightroom erheblich erleichtert. Lightroom besitzt noch viele andere versteckte oder leicht zu übersehende Werkzeuge und Optionen.

In den weiteren Beiträgen zu diesem Thema werde ich einige vorstellen.

 

Meine Fotografien als FineArt-Prints bestellen – hier geht’s zum Online-Shop: shop.holger-ruedel.de
Seitenleiste Schließen