50 Jahre Rolling Stones

Rolling-Stones-Konzert am 15. August 2007 in Hamburg © Holger Rüdel
Nach dem Rolling-Stones-Konzert im Hamburger Volksparkstadion am 15. August 2007 wurde die gigantische Bühne in wenigen Minuten abgebaut. Das Konzert fand statt im Rahmen der Mega-Tournee “A Bigger Bang”. © Holger Rüdel

Winzige Bühnen waren es, auf denen die Rolling Stones vor 50 Jahren ihre ersten Gigs absolvierten. Eindrucksvoll beschreibt Keith Richards in seinem Buch “Life” diese Enge, bei der man sich kaum rühren konnte und Gefahr lief, bei einer schwungvollen Bewegung mit der Gitarre einen Kollegen im Gesicht zu treffen.

Die Rolling Stones in Hamburg 2007

Was für ein Kontrast zu den gigantischen Bühnen mit ihrer aufwendigen Logistik, auf denen die Rolling Stones bei ihren Shows der letzten Jahre auftraten! Als die Band am 15. August 2007 im Rahmen ihrer Welttournee “A Bigger Bang” im Hamburger Volksparkstadion gastierte, hat mich das Schauspiel des Abbaus der Bühne durch sicher weit mehr als 100 Techniker fast genauso beeindruckt wie das Konzert selbst: Innerhalb weniger Minuten war die gesamte Architektur demontiert und bereit zum Verladen in die zahlreichen Spezialtransporter, die vor dem Stadion bereitstanden.

Keith Richards Kritik an Mega-Bühnen 

Sind Mega-Bühnen ein Garant für besseren Sound, für mehr Bühnen-Atmosphäre und ein insgesamt spektakuläreres Konzertereignis? Keith Richards hat diese Frage in seinen Memoiren verneint: “Vielleicht waren wir”, erinnert er sich in “Life”, “damals in unseren Anfangsjahren auf den winzigen Bühnen authentischer als auf dem Höhepunkt unserer Karriere.”

 

 

blank
Meine Fotografien als FineArt-Prints bestellen – hier geht’s zum Online-Shop: shop.holger-ruedel.de
Seitenleiste Schließen