David Doubilet – Antarctica

Penguins on an ice floe near danko island antarctic peninsula © David Doubilet
Gentoo and chinstrap penguins on an ice floe near danko island antarctica © David Doubilet

Der folgende Beitrag erschien am 17. Mai 2014 im Schleswig-Holstein Journal, dem Magazin des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlages, als Abschluss meiner Artikelserie über das Werk von David Doubilet. Die Ausstellung mit den Bildern des renommierten Unterwasserfotografen wurde am 15. Mai 2014 im Stadtmuseum Schleswig eröffnet, ergänzt durch David Doubilets Vortrag am folgenden Tag. 

Wer heute als Profifotograf auf dem hart umkämpften Bildermarkt überleben will, muss immer wieder neue Herausforderungen annehmen – auch wenn es bis an Grenzen geht. Das gilt auch für so berühmte und erfolgreiche Naturfotografen wie David Doubilet. Nachdem er sich in den ersten Jahrzehnten seiner Karriere auf die warmen Meere konzentriert hatte, erweiterte sich seine geographische und damit auch thematische Bandbreite neuerdings beträchtlich. „Erst spät in meinem Leben“, erzählte er kürzlich, „begann ich mich für die kalten Regionen der Erde zu interessieren. Ich wurde geradezu verführt von der Magie der Eisberge, und seitdem beschäftige ich mich mit ihnen bei jeder passenden Gelegenheit“. Eisberge sind für David Doubilet eine perfekte Metapher für das Meer: nur ein Bruchteil ist sichtbar. Als David Doubilet vor drei Jahren bei Danko Island in der Antarktis auf der Suche nach einer spannenden Szene tauchte, hatte er plötzlich das ideale Motiv vor sich: die flache Spitze eines Eisbergs mit einer kleinen Schar von quirligen Eselpinguinen, die sich kabbelten und gegenseitig ins Wasser stießen. Einige der Streithähne umrundeten den Eisberg und tauchten auf der anderen Seite wieder auf. „Ich hatte den Finger auf dem Auslöser und war ganz aufgeregt“, beschrieb David Doubilet den Moment, in dem er das hier abgedruckte Bild aufnahm. „Drei Pinguine an der richtigen Stelle im Wasser vor dem blauschimmernden Eisberg, der Rest der Gruppe auf der weißen Spitze, das melancholische Grau des Himmels im Hintergrund und die bewegte, glitzernde Wasseroberfläche, die dem Foto das besondere Etwas verleiht“. Das Meisterwerk eines großen Fotografen – zu sehen in der Ausstellung im Stadtmuseum Schleswig.

 

Meine Fotografien als FineArt-Prints bestellen – hier geht’s zum Online-Shop: shop.holger-ruedel.de
Seitenleiste Schließen