Nikon D5 in Sicht

Nikon D5 - wird sie so aussehen? © Holger Rüdel
Die Nikon D5 im Nebel der Visionen © Holger Rüdel

Die Nikon D5 wird kommen, natürlich. Die Frage ist nur, wann und mit welchen neuen Funktionen die Nachfolgerin der D4 bzw. D4S auf dem Markt erscheint. In den einschlägigen Internet-Foren wird darüber schon heftig spekuliert. Wie immer kennen die selbsternannten „Nikon-Insider“ bereits alle technischen Daten im Detail: Demnach soll die Nikon D5 mit einem 20-Megapixel-FX-Sensor und einem Autofokus mit sagenhaften 173 Messfeldern ausgestattet sein. Ob man diesen Gerüchten Glauben schenken mag, lassen wir einmal dahingestellt. Realistisch erscheint mir, dass die D5 die Linie der D4 fortsetzt im Sinne einer extrem schnellen und robusten Vollformatkamera für harte Einsätze im Alltag eines Berufsfotografen in den Bereichen Sport, Bildjournalismus und aktionsgeladene Naturaufnahmen. Das würde in der Tat für einen in der Auflösung gemäßigten FX-Sensor in der Größe um 20 Megapixel mit einer verbesserten Bildverarbeitungs-Engine sprechen. Ich vermute, dass sich Nikon an der D750 orientiert und einen Sensor mit 24,3 Megapixeln verbaut, der dank eines neuen Bildverarbeitungs-Prozessors (EXPEED 5) allerdings eine höhere Serienbildgeschwindigkeit als die D750 erreichen wird. Welche weiteren Features könnte die D5 aufweisen? Nun, ich denke, sie wird das in der D750 bewährte, für Berufsfotografen äußerst nützliche Klappdisplay besitzen sowie eine WLAN-Schnittstelle, die Nikon erstmals in die D750 integriert hatte. Von der Optik und Haptik dürfte sich der Nachfolger der D4/D4S kaum von seinen Vorgängern unterscheiden: Da gibt es wenig zu verbessern.

 

Meine Fotografien als FineArt-Prints bestellen – hier geht’s zum Online-Shop: shop.holger-ruedel.de
Seitenleiste Schließen