Projekt „Schleswig neu entdeckt! 150 Jahre – ein fotografischer Rückblick“

Ehepaar um 1860 © Stadtmuseum Schleswig
Porträt eines Ehepaares. Abzug auf Albuminpapier, um 1860. Bildarchiv Stadtmuseum Schleswig

Bei einer umfangreichen Sichtung des Fotografie-Archivs im Stadtmuseum Schleswig sind bedeutende unveröffentlichte Bildschätze entdeckt worden, darunter etliche Aufnahmen aus den Anfangsjahren der Fotografie wie das hier gezeigte Porträt eines Ehepaares. An der Erschließung dieser Entdeckungen arbeite ich gemeinsam mit der Fotoexpertin Angeline Schube-Focke M. A.

Die Ergebnisse werden wir ab 11. Dezember 2015 in einer Ausstellung mit dem Titel „Schleswig neu entdeckt! 150 Jahre – ein fotografischer Rückblick“ zeigen. Die voraussichtlich weit über 100 Motive aus dem Zeitraum von 1848 bis 2000 sind Zeitzeugen im doppelten Sinn: Sie dokumentieren einerseits Lokalkolorit – den Wandel im Antlitz der Stadt Schleswig und die Geschichte ihrer Bürger -, gleichzeitig aber auch nahezu vergessene Aufnahmetechniken wie die Daguerreotypie, Kalotypie, das nasse Kollodiumverfahren und die Ambrotypie. Durch diesen fotografiegeschichtlichen Aspekt erhält das Projekt eine weit über den lokalen Bezug hinausreichende Dimension.

Die Ausstellung wird durch historische Geräte aus der Sammlung Bernd Renard ergänzt und durch eine Veröffentlichung im Sutton-Verlag begleitet.

 

Meine Fotografien als FineArt-Prints bestellen – hier geht’s zum Online-Shop: shop.holger-ruedel.de
Seitenleiste Schließen