Der Quälgeist – Elster ärgert Bussard

Wie David gegen Goliath: Immer wieder versuchte diese Elster, sich auf einer schneebedeckten Wiese an den viel größeren Greifvogel heranzupirschen und ihm Teile der Schwanzfedern auszuziehen.
Wie David gegen Goliath: Immer wieder versuchte diese Elster, sich auf einer schneebedeckten Wiese an den viel größeren Mäusebussard heranzupirschen und ihm Teile der Schwanzfedern auszurupfen. © Holger Rüdel

Stundenlang im getarnten Ansitz mit schussbereiter Kamera auf Greifvögel zu warten, kann anstrengend sein. Und manchmal ziemlich ermüdend. Umso mehr freut man sich als Tier- und Naturfotograf über jede Aktion, die Abwechslung in das Drehbuch bringt.

Genau solche Szenen erlebte ich, als ich vor kurzem wieder einmal zu Gast beim Greifvogelexperten Fred Bollmann in der Feldberger Seenlandschaft war: Während ich in meinem Tarnversteck bei frostigen Temperaturen ausharrte, wurde ich Zeuge einer ganz besonderen „Showeinlage“ von zwei gefiederten Protagonisten auf schneebedecktem Boden. Das Stück, das „aufgeführt“ wurde, könnte die Überschrift tragen „David gegen Goliath“ oder, schlichter formuliert, „Elster ärgert Bussard“.

Elster attackiert Bussard

Was war geschehen? Ein Mäusebussard hatte ein totes Reh in Sichtweite meines Ansitzes entdeckt und wartete geduldig darauf, dass ihm ein Artgenosse Platz am Luder einräumte. Währenddessen pirschte sich eine furchtlose Elster von hinten an den Bussard heran, um ihm Stücke aus der Schwanzfeder herauszuziehen. Der Mäusebussard versuchte vergeblich, sich der penetranten Attacken des frechen Quälgeistes zu erwehren. Meistens war die Elster schneller und erbeutete erfolgreich das eine oder andere Büschel aus dem Federkleid des viel größeren Greifvogels.

 

Im Film festgehalten 

Selbst nach einem Standortwechsel des Bussards hörten die Angriffe der Elster nicht auf. Wie die kurze Videosequenz unten zeigt, attackierte der Rabenvogel den Schwanz des Greifs auch dann noch heftig, nachdem „Goliath“ endlich seinen Platz am Luder eingenommen und mit dem Fressen begonnen hatte. Das war für den hungrigen Mäusebussard sicher wichtiger, als den Quälgeist ein für alle Mal abzuschütteln … 

 

 

blank
Meine Fotografien als FineArt-Prints bestellen – hier geht’s zum Online-Shop: shop.holger-ruedel.de
Seitenleiste Schließen