Silky Sharks Cuba by David Doubilet

Silky Sharks Cuba © David Doubilet / Undersea Images, Inc.
Silky sharks gather in an outgoing tidal current in the Gardens of the Queen Cuba. © David Doubilet

Mit dieser Aufnahme entführt uns David Doubilet in die Karibik mit dem Schauplatz Kuba: Hier befindet sich vor der Südküste der Nationalpark Jardines de la Reina, auf Deutsch die „Gärten der Königin“. Kein geringerer als Christoph Columbus war es, der diesem tropischen Inselmeer mit seinen ausgedehnten Mangrovenwäldern zu Ehren der spanischen Königin Isabella I. diesen Namen verlieh. Mit seinen 660 Inseln ist der Archipel eines der größten Naturschutzregionen Kubas – und das ökologisch wertvollste Gebiet in der ganzen Karibik. Es gibt keine Störungen durch menschliche Siedlungen, durch Fischfang oder andere äußere Eingriffe. Die Natur bleibt sich selbst überlassen. So konnte sich eine Unterwasserlandschaft entwickeln, die mit ihrem enormen Artenreichtum ihresgleichen sucht. Durch riesige Populationen verschiedener Kleinfische als leichte Beute magisch angezogen, halten sich ständig diverse Raubfische in großer Dichte auf. Alle Arten von Haien sind vertreten und haben dem Nationalpark unter unerschrockenen Tauchern, die den Nervenkitzel des ungewöhnlichen Unterwasserabenteuers lieben, den Ruf eines „ultimativen Hai-Paradieses“ eingetragen. Als David Doubilet im Jahr 2000 in diese Unterwasserwelt voller Extreme eintauchte, ging es ihm nicht darum, den vielen angsteinflößenden Fotos von aggressiv erscheinenden Haien ein weiteres hinzuzufügen. Sein Anliegen war vielmehr, den Hai als ein Lebewesen mit einer eigenen Ästhetik zu zeigen, die Respekt verdient. Dies gelang ihm mit dieser Aufnahme von Seidenhaien, die scheinbar verspielt dicht unter der Oberfläche schwimmen und deren metallisch glänzende Körper durch die leichte Bewegungsunschärfe eine besondere Aura erhalten.

Dieser Beitrag erschien am 10. Mai 2014 im Schleswig-Holstein Journal, dem Magazin des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlages, als Fortsetzung meiner Artikelserie über das Werk von David Doubilet.

Die Ausstellung mit den Bildern des renommierten Unterwasserfotografen startet am 16. Mai 2014 im Stadtmuseum Schleswig – kombiniert mit einer bundesweit einmaligen Sonderveranstaltung: „David Doubilet live in Schleswig” ebenfalls am 16. Mai um 20 Uhr (Festsaal des dänischen Gymnasiums A. P. Møller-Skolen). Vorverkauf bei allen bekannten VVK-Stellen in Schleswig oder per E-Mail: stadtmuseum@schleswig.de

 

Meine Fotografien als FineArt-Prints bestellen – hier geht’s zum Online-Shop: shop.holger-ruedel.de
Seitenleiste Schließen