Amsterdam, Sommer 1970

Um 1970 war Amsterdam mit seinem Zentrum das Mekka für alternative Jugendliche aus ganz Europa. Auf dem Dam, dem Hauptplatz, versammelten sich in den Sommermonaten täglich hunderte junge Menschen, darunter im August 1970 auch der Sänger Hannes Wader aus Deutschland. © Holger Rüdel
Um 1970 war Amsterdam mit seinem Zentrum das Mekka für alternative Jugendliche aus ganz Europa. Auf dem Dam, dem Hauptplatz, versammelten sich in den Sommermonaten täglich hunderte junge Menschen, darunter im August 1970 auch der Sänger Hannes Wader aus Deutschland. © Holger Rüdel

Bilder einer Stippvisite in Amsterdam im Sommer 1970: Die Hauptstadt der Niederlande hatte sich seit dem Aufkommen der Hippiebewegung in den 1960er Jahren – auch wegen der liberalen Drogenpolitik – zum Mekka alternativer Jugendlicher aus ganz Europa entwickelt. Täglich bevölkerten hunderte junge Menschen den Dam, den zentralen Platz in der Mitte von Amsterdam – ein großes, buntes Freiluft-Happening. Und es war friedlich – bis zu dem Moment, als Polizeikräfte den Dam und die angrenzenden Straßen abends überfallartig gewaltsam “säuberten” und sich daraus eine heftige Straßenschlacht entwickelte. Ich hatte eine frisch erworbene Asahi Pentax Spotmatic im Gepäck und konnte mit dieser unauffälligen Kamera eine kleine Bildreportage der Ereignisse anfertigen.

Bei der Digitalisierung dieser Dias viele Jahre später entdeckte ich auf einer der Aufnahmen einen markanten Typ mit Gitarre – Hannes Wader, den damals noch kaum bekannten deutschen Sänger, Gitarristen und Liedermacher.

 

 

blank
Meine Fotografien als FineArt-Prints bestellen – hier geht’s zum Online-Shop: shop.holger-ruedel.de
Seitenleiste Schließen