Rocky Mountain Nationalpark, Holzwarth Historic Site

Holzwarth Historic Site im Rocky Mountain Nationalpark
Im Westen des Rocky Mountain Nationalparks, in dem vom Colorado River durchflossenen Kawuneeche Valley, befindet sich die Holzwarth Historic Site, eine Siedlung mit alten Blockhütten und historischen landwirtschaftlichen Geräten, benannt nach ihrem Gründer, einem deutschen Einwanderer. © Holger Rüdel

Der Rocky Mountain Nationalpark im US-Bundesstaat Colorado wurde 1915 gegründet. Zwei Jahre später errichtete der deutsche Einwanderer John Holzwarth im landschaftlich besonders reizvollen Westen des Parks, im Kawuneeche Valley, eine Ranch, direkt am Ufer des fischreichen Colorado River. Als sich der Tourismus in dieser Gegend zu entwickeln begann, erkannte der geschäftstüchtige Holzwarth seine Chance und eröffnete eine Lodge für Feriengäste – zweifellos eine Pioniertat in jener Zeit. Im Laufe der Jahre um weitere Holzhäuser erweitert, existiert die Holzwarth-Siedlung mit der Ranch von 1917 im Kern noch heute. Als Holzwarth Historic Site ist sie in das National Register of Historic Places (NRHP) eingetragen, das nationale Denkmalverzeichnis der USA.

Die Infrarot-Serie zeigt Motive aus der Umgebung der Siedlung und entstand mit einer für den Wellenbereich von 830 nm modifizierten Nikon D700 sowie dem AF-S Nikkor 24–120 mm 1:4G ED VR.

 

 

blank
Meine Fotografien als FineArt-Prints bestellen – hier geht’s zum Online-Shop: shop.holger-ruedel.de
Seitenleiste Schließen