Wildlife im Yellowstone Nationalpark

Ein Wapiti-Hirsch, in den USA als Elk bezeichnet, auf einer mit Buschwerk bewachsenen Lichtung im Yellowstone National Park
Ein Wapiti-Hirsch, in den USA als Elk bezeichnet, auf einer mit Buschwerk bewachsenen Lichtung im Yellowstone National Park © Holger Rüdel

Der Yellowstone Nationalpark im Westen der USA ist ein Ökosystem, das in seiner Vielfalt auf der Welt einzigartig dasteht. Mit seiner in weiten Teilen unberührten Wildnis dient der Park seltenen und teilweise bedrohten Tierarten – vor allem Bisons, Grizzlybären und Wölfen – als wichtiges Rückzugsgebiet.

Wer den Park allerdings in der Erwartung besucht, dass spektakuläre Fotos von Meister Petz oder Isegrim wie bei einer Safari in Afrika eine sichere Sache sind, wird schnell enttäuscht sein. Für Aufnahmen dieser Raubtiere benötigt man viel Zeit, große Geduld und vor allem das Wissen ortskundiger Guides. Dennoch gilt: Wer seine Kamera immer schussbereit dabei hat, kann mit einer gehörigen Portion Glück auch im Yellowstone Nationalpark zu schönen Tieraufnahmen kommen. Dieses Quentchen Glück hatte ich bei meinen Besuchen im Park im Spätsommer 2014 zum Beispiel bei der Entdeckung eines Bartkauzes am Yellowstone Lake.

In der nachfolgenden Galerie zeige ich einige weitere Begegnungen mit der Tierwelt im Yellowstone Nationalpark.

 

 

blank
Meine Fotografien als FineArt-Prints bestellen – hier geht’s zum Online-Shop: shop.holger-ruedel.de
Seitenleiste Schließen