Jörg Nadler – ein Fischer an der Schlei

Jörg Nadler ist Mitglied der Holmer Fischerzunft in Schleswig. Er nennt sich "historischer Fischer", weil er neben seinem Hauptberuf das Fischerhandwerk früherer Epochen als Darsteller u. a. bei museumspädagogischen Veranstaltungen lebendig vermittelt. Hier ist er als Fischer der Barockzeit auf seiner Brücke am Ufer des Holms zu sehen.
Jörg Nadler ist Mitglied der Holmer Fischerzunft in Schleswig. Er nennt sich „historischer Fischer“, weil er neben seinem Hauptberuf das Fischerhandwerk früherer Epochen als Darsteller bei Veranstaltungen lebendig vermittelt. Hier ist er als Fischer der Barockzeit auf seiner Brücke am Ufer des Holms zu sehen. © Holger Rüdel

Jörg Nadler aus Schleswig ist der „Exot“ unter den Fischern an der Schlei: Er stammt nicht vom Holm wie seine anderen aktiven Kollegen, sondern aus dem Rheinland.

Dort machte er nach seinem Abschluss als Fischwirt in der Fluss- und Seenfischerei später eine Umschulung zum Ergotherapeuten. Nach der Rückkehr in die Fischerei hatte er Probleme beim Absatz seines Fanges. So entdeckte er für sich eine „Marktlücke“: historische Veranstaltungen rund um das Thema Fischfang und Fischzubereitung, die er seit Anfang der 1990er Jahre zunächst als Laiendarsteller besuchte.

Wie verschlug es Jörg Nadler schließlich nach Schleswig? „Den Anstoß gab ein Gespräch mit Harald Ross, dem damaligen Ersten Ältermann der Holmer Fischerzunft. Er lud mich ein, Mitglied zu werden. Ich kannte Harald Ross aus der museumspädagogischen Arbeit.“

Jörg Nadler ist Mitglied der Holmer Fischerzunft in Schleswig. Er nennt sich "historischer Fischer", weil er neben seinem Hauptberuf das Fischerhandwerk früherer Epochen als Darsteller u. a. bei museumspädagogischen Veranstaltungen lebendig vermittelt. Hier ist er als Fischer der Barockzeit auf seiner Brücke am Ufer des Holms zu sehen.
Jörg Nadler als Fischer der Barockzeit auf seiner Brücke am Ufer des Holms in Schleswig an der Schlei © Holger Rüdel

Jörg Nadler folgte der Einladung, zog 2002 nach Schleswig und wurde Vollerwerbsfischer. Heute ist er einer der fünf letzten aktiven Fischer auf dem Holm und damit ein Kollege von Matthias Nanz

„Ich liebe den Beruf, ich bin gerne draußen auf dem Wasser und mag es, die Veränderungen der Natur über das Jahr zu sehen“, sagt Jörg Nadler. Der schönste Teil der Schleilandschaft ist für ihn das dicht bewaldete Ostufer des Haddebyer Noores.  

Das Haddebyer Noor ist ein seeartiger Ausläufer der Schlei südlich von Schleswig. Die Luftaufnahme zeigt das Ostufer des Gewässers bei der Ortschaft Loopstedt.
Das Haddebyer Noor ist ein seeartiger Ausläufer der Schlei südlich von Schleswig. Die Luftaufnahme zeigt das Ostufer des Gewässers bei der Ortschaft Loopstedt. © Holger Rüdel

 

Jörg Nadler als historischer Fischer 

Jörg Nadler fischt nicht nur in der Schlei, sondern taucht auch tief in die Geschichte des Fischereihandwerks ein. Durch die Rekonstruktion und den Einsatz historischer Fanggeräte samt Zubehör rettet er alte Fischereitechnik vor dem Vergessen. Seine thematische Bandbreite ist eindrucksvoll: Sie reicht über viele Epochen – von der Steinzeit über das Mittelalter und das Barock bis zum Industriezeitalter.

Jörg Nadler ist Mitglied der Holmer Fischerzunft in Schleswig. Er nennt sich "historischer Fischer", weil er neben seinem Hauptberuf das Fischerhandwerk früherer Epochen als Darsteller u. a. bei museumspädagogischen Veranstaltungen lebendig vermittelt. Hier ist er als Fischer der Barockzeit auf seiner Brücke am Ufer des Holms zu sehen.
Mit einem Aalstecher in der Hand: Jörg Nadler als Fischer der Barockzeit am Ufer der Schlei © Holger Rüdel

Jörg Nadler besitzt mit diesem Know-how ein bundesweites Alleinstellungsmerkmal. Deshalb ist er ein stark gefragter Akteur bei historischen Veranstaltungen und museumspädagogischen Projekten im In- und Ausland. „Bis nach Italien bin ich schon von Museen gebucht worden“, berichtet er stolz.

Übrigens: Am 25. und 26. Juli 2020 veranstaltet Jörg Nadler auf dem Gelände seines Fischereibetriebes (Süderholmstraße 23) die 3. Schleswiger Barocktage, bei denen Darsteller in authentischen Trachten Einblicke in das Handwerk und Leben dieser Zeit geben, natürlich auch in den Fischfang jener Epoche. 

Fischer als Haupttätigkeit und historisches Fischereihandwerk in Aktion als zweites berufliches Standbein – das ist das spannende Profil von Jörg Nadler. Könnte diese Kombination ein Modell für die Zukunft der Fischer auf der Schlei sein?

 

Die Aufnahmen entstanden im Rahmen der Bildreportage “Zeitenwende. Die Fischer vom Holm in Schleswig an der Schlei”. Jan Philipp Albrecht, der Umwelt- und Fischereiminister des Landes Schleswig-Holstein, ist Schirmherr dieses Projektes, das 2021 in zwei Ausstellungen gezeigt wird. 

 

blank
Meine Fotografien als FineArt-Prints bestellen – hier geht’s zum Online-Shop: shop.holger-ruedel.de
Seitenleiste Schließen