Matthias Nanz – ein Fischer an der Schlei: Invasion der Kormorane
Ende Februar 2020 haben sich unzählige Kormorane auf der Möweninsel in der Schlei in Sichtweite der Stadt Schleswig versammelt. Die bei den Fischern gefürchteten schwarzen Vögel nutzen die Insel als Stützpunkt für ihre Jagd nach Heringen und anderen Schleifischen.

Matthias Nanz – ein Fischer an der Schlei: Invasion der Kormorane

Am 24. Februar 2020 hat Schleifischer Matthias Nanz Neuigkeiten für mich: "Geh mal morgen an das Schleiufer bei Haddeby und schau dir das Spektakel mit den schwarzen Vögeln auf dem Südufer der Möweninsel an. Das sind unfassbar viele!" Kormorane - die umstrittenen Räuber Schwarze Vögel?  Gemeint sind hier nicht Raben,…

0 Comments
Matthias Nanz – ein Fischer an der Schlei: Herbst und Winter. Teil 2
Matthias Nanz aus Schleswig ist einer der letzten Berufsfischer an der Schlei. Mit seinem Boot fährt Matthias Nanz vom Liegeplatz in Missunde zu den Fanggründen in der Schlei. Das Bild entstand vom Bug des Fischerbootes morgens Mitte November auf der Großen Breite der Schlei.

Matthias Nanz – ein Fischer an der Schlei: Herbst und Winter. Teil 2

"Der Beruf des Fischers ist ein freier und schöner", schrieb ein Chronist 1935, "denn sein Arbeitsfeld ist die weit ausgedehnte herrliche Schlei mit ihren abwechslungsreichen Ufern, Buchten und Nooren." Die Wirklichkeit war - und ist - allerdings weniger romantisch, als es hier formuliert wurde. Natürlich: Es gibt Momente, da präsentieren…

0 Comments
Matthias Nanz – ein Fischer an der Schlei: Herbst und Winter. Teil 1
Matthias Nanz aus Schleswig ist einer der letzten Berufsfischer an der Schlei. Mit seinem Boot fährt Matthias Nanz vom Liegeplatz in Missunde zu den Fanggründen in der Schlei. Der Herbst ist die Zeit, in der wie hier im November Raubfische, Heringe und Flundern (Struvbutt) gefangen werden. Das Bild zeigt Flundern in der Fischkiste von Matthias Nanz.

Matthias Nanz – ein Fischer an der Schlei: Herbst und Winter. Teil 1

Der 11. November ist ein sonniger, milder Tag im Herbst 2019. Ich bin mit dem Fischer Matthias "Ducki" Nanz an seinem Stammplatz verabredet, der "NATO-Rampe" neben der Fähre in Missunde an der Schlei. Gespannt warte ich auf seine Rückkehr von der morgendlichen Fangfahrt auf der Großen Breite. Hatten sich die…

0 Comments
Matthias Nanz – ein Fischer an der Schlei: Quallenalarm
Matthias Nanz aus Schleswig ist einer der letzten Berufsfischer an der Schlei. Invasionen von Rippenquallen wie hier Im Spätsommer 2019 sind eine neue Herausforderung für ihn und seine Kollegen. Die Reusen sind mit Quallen verstopft. Der Fischfang kommt zum Erliegen.

Matthias Nanz – ein Fischer an der Schlei: Quallenalarm

"Quallen, nichts als Quallen", ruft Matthias Nanz, als er an einem Spätsommertag 2019 mühsam eine seiner Aalreusen in der Missunder Enge der Schlei hochzieht. Kurzer Rückblick: Ende Mai dieses Jahres hatte ich ihn auf seinem Boot beim Aalfang begleitet. Von Quallen war da noch keine Spur. Im Rahmen meiner Langzeitreportage…

0 Comments
Matthias Nanz – ein Fischer an der Schlei: Jagd auf Aale
Matthias Nanz aus Schleswig ist einer der letzten Berufsfischer an der Schlei. Mit seinem Boot "Schle. 12" fährt Matthias Nanz vom Liegeplatz in Missunde zu den Fanggründen in der Schlei. In der warmen Jahreszeit sind Aale die bevorzugte Beute. Hier präsentiert Matthias Nanz ein Ausnahmeexemplar mit einem Gewicht von über 2 kg.

Matthias Nanz – ein Fischer an der Schlei: Jagd auf Aale

Um 1970 vollzog sich ein tiefgreifender Strukturwandel in der Schleswiger Fischersiedlung Holm im Osten der Stadt: Die Fischerei mit großen Netzen, den Waden, bei der acht Fischer in einem langen Boot kooperierten, wurde aufgegeben. Seitdem individualisierte sich die Fischerei. Jeder Angehörige der Holmer Fischerzunft arbeitet heute auf eigene Rechnung und…

0 Comments
Matthias Nanz – ein Fischer an der Schlei
Matthias Nanz bei Sonnenaufgang im Mai auf der Fahrt zu seinen Reusen in der Großen Breite der Schlei. Matthias Nanz ist einer der letzten Berufsfischer an der Schlei. Die Fischerei war früher prägend für den Schleswiger Stadtteil Holm, in dem Matthias Nanz lebt.

Matthias Nanz – ein Fischer an der Schlei

Bereits im Mittelalter war der Holm, Schleswigs östlicher Stadtteil, ein Fischerquartier. Gut 120 Fischer lebten hier noch um das Jahr 1900. Inzwischen sind es nicht einmal zehn. Und an der gesamten Schlei weniger als zwanzig, wenn man die Kollegen der Holmer Fischer in Arnis und Kappeln mitberücksichtigt. Einer der ältesten…

0 Comments
Szenen einer Jagd
Warten auf Wildenten und Gänse zu Beginn einer Bewegungsjagd in Schleswig-Holstein im Dezember 2018

Szenen einer Jagd

Die Geschichte der Jagd ist so alt wie die Menschheit. Früher ausschließlich zum Nahrungserwerb im Kampf um das tägliche Überleben betrieben, wird die Jägerei heute von einem Bündel von Interessen bestimmt. Jagd und Jäger heute - Pro und Contra Hauptmotive, betonen die Jagdverbände, sind die Hege und Pflege unserer Ökosysteme…

0 Comments
Weltkulturerbe Haithabu und Danewerk
Die Gruppe "Opinn Skjold" verfolgt das Ziel, das Leben der Wikinger möglichst authentisch nachzugestalten. Mit ihrem Vorsitzenden Harm Paulsen - hier in voller Montur auf dem historischen Gelände der Wikingersiedlung Haithabu - war die Gruppe Mitinitiator der Wikingertage in Schleswig, die seit 1986 veranstaltet werden.

Weltkulturerbe Haithabu und Danewerk

Endlich ist es geschafft: Am 30. Juni 2018 wurden die Wikingerstätten Haithabu und Danewerk von der Unesco als Weltkulturerbe anerkannt. "Diese mittelalterlichen Schauplätze sind ein einzigartiges Zeugnis der Wikingerzeit und ihrer kulturellen Traditionen", heißt es in der Begründung. 14 Jahre lang hatte das Archäologische Landesamt Schleswig-Holstein zäh darum gekämpft, den…

0 Comments
Seitenleiste Schließen