Revolution der Erziehung – oder Revolution durch Erziehung?
Szene aus einem von Studenten gegründeten Kinderladen in Kiel 1970. Die Kinderläden, die um 1970 flächendeckend in Westdeutschland existierten, waren ein Ergebnis der 68er-Bewegung mit ihrer Forderung nach antiautoritärer Erziehung.

Revolution der Erziehung – oder Revolution durch Erziehung?

Vorwort Aufnahmen aus meiner Bildserie "Antiautoritärer Kinderladen versus evangelischer Kindergarten 1970" sind schon mehrfach veröffentlicht, in Ausstellungen gezeigt und zeitgeschichtlich bzw. erziehungswissenschaftlich analysiert worden. In einer wissenschaftlichen Hausarbeit befasste sich die Hildesheimer Studentin Julia Katharina Molina Galindo jetzt erstmals intensiv mit einem bisher weniger beachteten Einzelmotiv aus der Reportage. Ich…

0 Comments
Matthias Nanz – ein Fischer an der Schlei: Jagd auf Aale
Matthias Nanz aus Schleswig ist einer der letzten Berufsfischer an der Schlei. Mit seinem Boot "Schle. 12" fährt Matthias Nanz vom Liegeplatz in Missunde zu den Fanggründen in der Schlei. In der warmen Jahreszeit sind Aale die bevorzugte Beute. Hier präsentiert Matthias Nanz ein Ausnahmeexemplar mit einem Gewicht von über 2 kg.

Matthias Nanz – ein Fischer an der Schlei: Jagd auf Aale

Um 1970 vollzog sich ein tiefgreifender Strukturwandel in der Schleswiger Fischersiedlung Holm im Osten der Stadt: Die Fischerei mit großen Netzen, den Waden, bei der acht Fischer in einem langen Boot kooperierten, wurde aufgegeben. Seitdem individualisierte sich die Fischerei. Jeder Angehörige der Holmer Fischerzunft arbeitet heute auf eigene Rechnung und…

0 Comments
Ausstellung „Zeitblende“ in Berlin
Zeitblende: Ein Angler in Westberlin versucht sein Glück an einem trüben Novembertag 1987 am Ende des Amerikanischen Sektors an der Havel. Im Hintergrund ist die Pfaueninsel mit dem weißen Schloss zu erkennen.

Ausstellung „Zeitblende“ in Berlin

In die Bundeshauptstadt befördert: Die Ausstellung "Zeitblende. Fotografien von Holger Rüdel" ist vom 15. August (Eröffnung) bis 23. Oktober 2019 in Berlin zu sehen. Nach den zwei ersten Stationen im Stadtmuseum Schleswig und in der Sparkassenstiftung Schleswig-Holstein in Kiel zeigt die Gewerkschaft ver.di das Projekt jetzt in ihrer Bundesverwaltung in…

0 Comments
Island. Vík
Die Bucht von Vík í Mýrdal im Süden Islands im Licht eines Abends im Juni. Im Hintergrund ragen die Basaltfelsen Reynisdrangar, das Wahrzeichen des Ortes, aus dem Meer empor.

Island. Vík

Vík í Mýrdal an der Südküste Islands ist eine weitere Top-Adresse unter den vielen Sehenswürdigkeiten der Insel im Nordatlantik. Vík bietet eine perfekte Naturkulisse: eine langgestreckte Bucht mit schwarzem Lavastrand, eine daran anschließende steil aufragende Felsenküste und die mystischen Basaltsäulen Reynisdrangar in der Ferne. Der schwarze Sandstrand wurde 1991 als…

0 Comments
Erde. Fotografien von Hans Strand
Der Brúarfoss (dt. „Brückenwasserfall“) ist ein Wasserfall im Süden von Island. Die Brúará stürzt hier in zwei Stufen um zusammen 5 Meter in die Tiefe.

Erde. Fotografien von Hans Strand

Hans Strand, der wohl bekannteste skandinavische Landschaftsfotograf, ist erstmals mit einer großen Werkschau an drei Orten in Deutschland zu sehen. Den Auftakt der Ausstellungsreihe macht das Stadtmuseum Schleswig vom 21. Juni bis 15. September 2019. Das Projekt „Erde“ spannt einen weiten Bogen und zeigt verschiedene Facetten seiner Arbeiten. Island -…

0 Comments
Island. Kirkjufellsfoss
Der Wasserfall Kirkjufellsfoss bildet im Zusammenspiel mit dem Berg Kirkjufell im Hintergrund eines der landschaftlichen Highlights in Island. Die Aufnahme entstand bei Sonnenaufgang im Juni.

Island. Kirkjufellsfoss

Der Wasserfall Kirkjufellsfoss und der benachbarte Berg Kirkjufell zählen, einzeln betrachtet, nicht unbedingt zu den landschaftlichen Hot Spots in Island. Wohl deshalb blieben sie lange Zeit weitgehend unbeachtet. Irgendwann allerdings entdeckte ein Fotograf, dass Wasserfall und Berg, in einer einzigen Komposition vereint, ein herausragendes Panorama ergeben können. Seine Aufnahmen wurden…

0 Comments
Ausstellung „Zeitblende“ in Kiel verlängert
Um 1970 war Amsterdam mit seinem Zentrum das Mekka für alternative Jugendliche aus ganz Europa. Auf dem Dam, dem Hauptplatz, versammelten sich in den Sommermonaten täglich hunderte junge Menschen, viele davon Anhänger der Hippiebewegung.

Ausstellung „Zeitblende“ in Kiel verlängert

Am 5. Dezember 2018 startete die Ausstellung „Zeitblende. 1968 bis 2018. Fotografien von Holger Rüdel“ im Stadtmuseum Schleswig. Seit dem 1. März 2019 ist das Projekt in Kiel in der Sparkassenstiftung Schleswig-Holstein zu sehen. Dort wird die Laufzeit der Ausstellung - ursprünglich bis zum 28. Juni 2019 - jetzt um…

0 Comments
Matthias Nanz – ein Fischer an der Schlei
Matthias Nanz bei Sonnenaufgang im Mai auf der Fahrt zu seinen Reusen in der Großen Breite der Schlei. Matthias Nanz ist einer der letzten Berufsfischer an der Schlei. Die Fischerei war früher prägend für den Schleswiger Stadtteil Holm, in dem Matthias Nanz lebt.

Matthias Nanz – ein Fischer an der Schlei

Bereits im Mittelalter war der Holm, Schleswigs östlicher Stadtteil, ein Fischerquartier. Gut 120 Fischer lebten hier noch um das Jahr 1900. Inzwischen sind es nicht einmal zehn. Und an der gesamten Schlei weniger als zwanzig, wenn man die Kollegen der Holmer Fischer in Arnis und Kappeln mitberücksichtigt. Einer der ältesten…

0 Comments
Seitenleiste Schließen